Hilfe und Beratung

 

Jugendamt

Das Jugendamt hat die Aufgabe, Kinder, Jugendliche und junge Familien zu unterstützen. Das bedeutet, zum einen für deren Wohl zu sorgen und zum anderen, mögliche Gefahren von ihnen abzuwenden. Dabei kann auf ein reichhaltigen Leistungsrepertoire zurückgegriffen werden, was sich von Betreuung und Sozialarbeit über finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten bis hin zu möglichen Vormundschaften erstreckt.

Weitere Informationen gibt es hier...

 
Netzwerk "Schulerfolg sichern"

Das ESF-Programm "Schulerfolg sichern" hat zum Ziel, allen Kindern und Jugendlichen erfolgreiche Bildungsbiographien zu ermöglichen. Die zuständige Netzwerkstelle untertsützt Kinder und Jugendliche direkt vor Ort in der Schule als auch mit diversen regionalen Bildungsangeboten.

Weitere Informationen gibt es hier...

 
Schulpsychologische Beratung

Schulpsychologen unterstützen nicht nur Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen, auch Eltern haben die Möglichkeit, sich von ihnen beraten zu lassen. Die aufgegriffenen Themenfelder können dabei sehr vielfältig sein und reichen von der Hilfe bei schulischen Problemen über Trauerarbeit bis hin zu Beratung bei Verhaltensauffälligkeiten. Dabei unterliegen Schulpsychologen stets der Schweigepflicht. Außerhalb der Schule sind sie meist sehr gut vernetzt und können Sie so zu weiteren, spezifischen Hilfsangeboten vermitteln.

Weitere Informationen gibt es hier...

 

Schulsozialarbeit

Viele der Schulen im Saalekreis verfügen über einen eigenen Schulsozialarbeiter oder eine eigene Schulsozialarbeiterin. Als direkte Ansprechperson unterstützen diese Sie gerne bei kleinen und großen Problemen.

Weitere Informationen gibt es hier...

 

Hilfe bei Lernstörungen

Sollten Sie Probleme Ihres Kindes bei der Bewältigung des Schulstoffes beobachten und eine Lernstörung wie Dyskalkulie oder Legasthenie vermuten, empfiehlt es sich als erstes, das Gespräch mit dem Klassenlehrer oder der Klassenlehrerin Ihres Kindes zu suchen. Sollte die Lehrkraft Ihre Vermutungen teilen, besteht die Möglichkeit, eine schulpsychologische Beratung anzufordern oder sich an einen Kinder- und Jugenpsychotherapeuten vor Ort zu wenden, um ein Gutachten und eine entsprechende Diagnostik zu erstellen. Eine Beratung und Hilfe vor Ort ist beispielweise im Sozialpädiatrischen Zentrum im Krankenhaus „St. Elisabeth und St. Barbara“ in Halle möglich.

Weitere Informationen gibt es hier...

 

Begabtenförderung

Eine Hochbegabung bei Kindern kann sich auf verschiedene Weisen äußern. Zum einen zeigen hochbegabte Kinder eine Unterforderung mit dem schulischen Stoff und langweilen sich im Unterricht. Mit Gleichaltrigen oder altersentsprechenden Spielen und Beschäftigungen können sie oft nichts anfangen. Daraus resultierend können sie sich auf der anderen Seite verweigern oder zum „Klassenclown“ werden. Sollten sie ein solches Verhalten bei Ihrem Kind beobachten, sollten Sie das Gespräch mit Lehrkräften und dem Schulpsychologen oder der Schulpsychologin suchen. Sollten diese Ihre Auffassung teilen, finden Sie in Halle die Beratungsstelle BRAIN-ST, welche Sie beraten und Ihr Kind ausführlich testen kann.

Weitere Informationen gibt es hier...